PechaKucha Night in Bonn

Am 25. September findet die vierte PechaKucha-Night im BaseCamp Bonn (In der Raste 1, 53129 Bonn) statt. Beginn ist wie immer um 20:20 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr. Der Eintritt beträgt EUR 4,- pro Person und wird gespendet.

Als eine von elf Referentinnen und Referenten stellt sich Julia Kamenik der „Herausforderung 20×20“ und präsentiert ihr Thema (lassen Sie sich überraschen!) auf 20 PowerPoint-Folien. Pro Folie hat sie dafür nur 20 Sekunden Zeit. Nach genau 6:40 Minuten ist also jeder Vortrag beendet.

PechaKucha („petschaktscha“ gesprochen) ist ein innovatives, nicht kommerzielles Präsentationsformat, bei dem die Vortragenden mit Hilfe von Bildern eine spannende Performance darbieten und über verschiedene Themen plaudern. Erfunden wurde das Konzept der „PechaKucha-Nights“ im Jahr 2003 von den Architekten Astrid Klein und Mark Dytham in Tokyo. Egal ob es sich um Ideen, Arbeiten, Gedanken, Urlaubsfotos, inspirierende Bücher oder Kochrezepte handelt. Erlaubt ist, was Spaß macht!
Dieses Mal geht der Erlös an die Erdbebenopfer in Nepal. Die Bonnerin Ulrike Kessler war während des Erdbebens als Managerin auf Zeit vor Ort und wird zum Beginn der PechaKucha-Night über die Folgen des Erdbebens in der Region berichten. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!